Titelbild Homepage

Willkommen an der Arbeitsstelle Sozialinformatik

Aktuelles

Einladung zur 18. Fachtagung Sozialinformatik

Die 18. Fachtagung Sozialinformatik findet vom 20.06. bis 21.06. 2024 im Priesterseminar in Eichstätt statt. Hier können Sie das Programm einsehen und downloaden.

Hier können Sie sich direkt online anmelden: https://www.finsoz.de/fachtagung

 

Neue Studie zu KI für die Sozialwirtschaft: Potenziale nutzen, Risiken erkennen

Die Arbeitsstelle für Sozialinformatik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt erforscht mit Unterstützung von Althammer & Kill die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Sozialwirtschaft.

Die Nutzung von KI steht in der Sozialwirtschaft gerade in den Startlöchern. In einer Reihe von Projekten werden verschiedene Technologien erprobt und viele Organisationen experimentieren bereits mit ChatGPT oder anderen KI-Tools. „Unklar ist bislang jedoch,“ so Studienleiter Prof. Helmut Kreidenweis, „wie die Führungsriege der Branche insgesamt zu dem Thema steht und wo sie Unterstützung benötigt, um die Potenziale dieser Technologie sinnvoll zu nutzen und Risiken zu erkennen“.

Mit Hilfe einer repräsentativen Befragung will die Arbeitsstelle für Sozialinformatik nun herausfinden, auf welchem Niveau sich der Wissenstand zu KI bei Leitungskräften in der Sozialwirtschaft befindet, welche möglichen Nutzungsszenarien sie für ihre Organisation sehen und welche Chancen, Risiken und Hemmnisse aus ihrer Sicht bestehen. Ebenso soll ermittelt werden, wo Bedarf nach externer Beratung zu diesem Themenfeld besteht.

Eingeleitet wird die Studie mit einer explorativen Expertenbefragung, zusätzlich werden auch die Software-Anbieter für die Sozialwirtschaft nach bereits vorhandenen bzw. in Entwicklung befindlichen KI-Anwendungen sowie nach künftigen Potenzialen befragt.

Als Unterstützer für dieses Projekt konnte die Althammer & Kill GmbH & Co. KG aus Hannover gewonnen werden. Das Unternehmen ist auf Beratung im Bereich Datenschutz, Informationssicherheit, Cloud- & Cyber-Security und Compliance spezialisiert und berät und begleitet unter anderem Sozialträger. „Die Digitalisierung entwickelt sich mit KI rasant weiter. Insbesondere sozialen Einrichtungen und Organisationen fällt es schwer, Schritt zu halten. Darüber hinaus haben sie mit ihrem hohen Maß an sensiblen Daten besondere Verantwortung im Umgang mit digitalen und KI-getriebenen Anwendungen“, so Geschäftsführer Thomas Althammer, „Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, die Nutzung moderner Digitaltechnologien in der Sozialwirtschaft verantwortungsvoll voranzubringen.“

Die Studie ist im Dezember 2023 gestartet, erste Forschungsergebnisse sollen im Sommer 2024 vorliegen.

Digitalisierung in der Sozialwirtschaft - Podcast-Interview mit Prof. Helmut Kreidenweis

Der Deutschlandfunk hat Prof. Helmut Kreidenweis in der Senderubrik „Computer und Kommunikation" zum neu erschienenen IT-Report für die Sozialwirtschaft 2023 interviewt. Das Gespräch wurde am 22.07.2023 ausgestrahlt.

Hier geht es zum Podcast-Interview des Deutschlandfunks mit Prof. Helmut Kreidenweis

 

IT-Report für die Sozialwirtschaft 2023

Der IT-Report 2023 ist bereits veröffentlicht und kann als digitale oder analoge (auf Anfrage) Version bezogen werden.

Preise:

Digitale Version: 72.- €

Digitale Version für Studierende: 36.- € (gegen Nachweis durch Immatrikulationsbescheinigung, Scan genügt)

Gedruckte Version inkl. Versand: 82.- €